Das Kleiderschrankexperiment – Ein Zwischenstand

Vor einigen Wochen habe ich meinen Kleiderschrank komplett ausgeräumt, um nach der Tabula-rasa-Methode von Christof meine Kleidung auszusortieren. In den letzten fünf oder sechs Wochen bin ich kaum noch an die Kisten gegangen, um Kleidung heraus zu holen und darum dachte ich mir, dass es an der Zeit für einen Zwischenstand ist.

Stand der Dinge

Die meisten meiner Sachen sind inzwischen wieder im Schrank gelandet. Die restlichen Kisten habe ich vor ein paar Tagen noch einmal durchgeschaut. Ein paar Sachen (zum Beispiel mein Blazer und mein einziges etwas schickeres Kleid) sind wieder im Schrank gelandet, obwohl ich nicht sicher weiß, wann sie das nächste Mal zum Einsatz kommen. Andere Stücke (unter anderem alte Unterwäsche, Socken und kaputte T-Shirts) sind im Müll gelandet und wieder andere Teile werden noch mal von meiner Familie und Freunden durchgesehen, bevor ich sie verkaufe oder spende.

Natürlich sind ein paar Kleidungsstücke übrig geblieben, die noch in den Kisten bleiben. Anfang Januar werden die dann noch einmal durchgeschaut und endgültig sortiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s